Crêpes

Crêpes, auch Eierkuchen genannt,  sind sehr dünne Fladen und werden traditionell auf einer runden, gusseisernen Pfanne oder Platte zubereitet wird. Crêpes werden fast ohne Fett gebacken.

In der Bretagne werden Crêpes grundsätzlich süß belegt,  zum Beispiel mit Zucker, Konfitüre, frischen Früchten oder Schokoladencreme. Auch Butter gilt als süße Zutat. Vor dem Verzehr werden sie eingeklappt oder eingerollt.

Croissant- & Plunderteig

Croissant- & Plunderteig wird auch „dänischer Blätterteig“ genannt und ist mit dem Hefe- und dem Blätterteig verwandt.

Der Teig wird mit Hefe zubereitet, jedoch zum Gehen kühl gestellt, damit sich die Butter oder Magarine gut einarbeiten lässt. Beim Backen geht der Teig besonders stark auf, dabei werden die lockeren, blättrigen Gebäckschichten sichtbar. Deshalb leitet sich auch sein Namen ab –  man sagt der Teig „plundert“.

Vor allem süße Leckereien wie ein Mohnstriezel oder Wiener Pecan gelingen mit dem Croissant- & Plunderteig perfekt.

Curry

Eine der bekanntesten Gewürzmischungen ist das Curry-Pulver.

Curry kommt ursprünglich aus Indien, wo vor allem Frauen für die verschiedensten Gerichte ganz individuelle Curry-Pulver herstellen. Sie setzen sich aus 5 verschiedenen Gewürzen zusammen, deren Anteile von Mischung zu Mischung schwanken.

Europäisches Curry-Pulver besteht oft aus Pfeffer, Ingwer, Piment, Paprika, Nelken, Koriander, Cardamom, Bockshornkleesamen, Muskatblüte, Zimt und Cayenne-Pfeffer. Die farbbestimmende Zutat ist Curcuma (Gelbwurz).

Geschmacklich soll das Curry-Pulver harmonisch und ausgewogen sein. Es schmeckt und riecht feurig-scharf und leicht tropisch-süß. Curry wirkt noch aromatischer, wenn es vor der Verwendung kurz angeröstet wird. Das selbe gilt auch für Currypasten.

Wenn zuviel Curry verwendet wurde, dann kann der Geschmack durch Beigabe von Orangensaft, Kokosmilch, Joghurt oder Schlagobers gemildert werden.

Curry-Pulver verleiht den Teig-Bonbons mit Huhn und Gemüse oder den Samosas aus frischem Filo- oder Yufkateig eine pikante Note.

Melde dich zu Meine Tante Fanny an:

Auf unserer Inspirationsplattform kannst du eigene Rezepte erstellen, Rezeptsammlungen zu unterschiedlichen Themen kreieren und Rezepthefte mit deinen ganz persönlichen oder Tante Fanny Rezepten gestalten.

Noch kein Profil?

Jetzt registrieren

Mehr erfahren

Passwort vergessen?

Gib einfach deine E-Mail Adresse an, dann schicken wir dir einen Link um dein Passwort zurückzusetzen.