Kochen mit Köpfchen

Die saisonale Lunchbox

Was packe ich heute in die Lunchbox? Egal, ob im Kindergarten, in der Schule, auf der Uni oder im Büro: Wenn das Jausenthema auch für dich ein Dauerbrenner ist, dann bist du hier richtig. Mit unseren Tipps bringst du bunte Abwechslung in die Brotdose – im Takt mit der Natur.

Gesund, frisch und abwechslungsreich soll sie sein, unsere Jause. Nicht nur für unsere Kinder, auch für uns selbst. Doch was einpacken? Wir haben vorab die wichtigsten Fragen für dich zusammengefasst und dann zeigen wir dir, mit welchen Rezepten und Lebensmitteln du deine Lunchbox zu jeder Jahreszeit richtig gut und saisonal befüllen kannst.

Was schmeckt?

Wir alle wollen uns natürlich gesund und ausgewogen ernähren. Und dazu gehört nun einmal jede Menge Obst und Gemüse. Als Erwachsender tut man sich da ja (meistens) leichter. Wenn dein Kind nicht von sich aus gerne „Grünzeug“ futtert, dann schau doch mal hier bei unserem Blog-Artikel “Gesunde Lunchbox” rein und lies dir unsere Lunchbox-Tipps durch. Geschmäcker sind natürlich verschieden, weil aber saisonales und deswegen reifes Obst und Gemüse einfach viel, viel besser schmeckt, kommt es auch (in den allermeisten Fällen) bei Groß und Klein in der Lunchbox an.

Saisonales Obst und Gemüse für die Brotbox

Was hat wann Saison?

Weils bei uns ja so ist, dass das meiste Obst und Gemüse schon ganzjährig erhältlich ist, ist die Frage nach der Saisonalität nicht immer einfach zu beantworten. Als kleine Hilfestellung haben wir deswegen für dich verschiedene Saisonkalender zum Download  zusammengestellt: So weißt du immer ganz genau, welches Obst, welches Gemüse und welche Kräuter gerade reif sind und in die saisonale Lunchbox können.

Was soll in die Lunchbox?

Viele Lunchboxen haben Unterteilungen, die du mit verschiedenen Lebensmitteln befüllen kannst. Das ist nicht nur praktisch, weil die Lebensmittel sich so nicht vermischen, du kannst in diesen Bentoboxen meist auch Dips oder Joghurt transportieren, ohne dass etwas ausläuft.

Sattmachende Kohlenhydrate gehören auf jeden Fall zur Jause dazu. Dass kann das klassische Sandwich oder Jausenbrot genauso sein, wie Nudeln mit Soße (auch mal warmgemacht vom Vortag), ein Stück Pizza, Wraps etc. Doch mehr dazu später ;) Dann noch frisches Obst und Gemüse, auch mal ein Ei, etwas Joghurt oder Dips. Manchmal darf es natürlich auch etwas Süßes sein. Je nach Saison haben wir hier ganz konkrete Lunchboxen-Ideen für dich, ausgerichtet auf Bentoboxen mit vier Unterteilungen. Bevor es losgeht, noch eine Getränke-Inspiration: Du kannst auch dein Wasser saisonal aromatisieren: Misch einfach frische Kräuter, kleingeschnittene Früchte und Gemüse ins Wasser. Schmeckt!

Saisonal lunchen

Frühlings-Lunchbox

Im Frühling streckt langsam aber sicher das erste Grün seine Köpfchen aus der Erde. Das erste Freiland-Gemüse wie Salat oder frühe Karotten, Radieschen und Kohlrabi gibt es bereits ab Mai. Beim Obst hast du um diese Zeit in wärmeren Gegenden vielleicht mit Kirschen Glück. Außerdem gibt es schon frische Kräuter zu ernten. obst- und gemüsetechnisch kannst du aber auch auf lagerfähiges Obst und Gemüse der letzten Saison zurückgreifen.

Hier unsere Frühlings-Inspiration:

1. Laugenbrötchen mit Ei-Kräuter-Aufstrich

Das Rezept für unsere Laugenbrötchen findest du hier und das für den Ei-Kräuter-Aufstrich gleich im Anschluss:

Zutaten:

  • 2 hartgekochte Eier
  • 100 Gramm Topfen
  • 100 Gramm Sauerrahm
  • ½ TL Senf
  • 2 TL Schnittlauch
  • 1 TL Petersilie
  • 1 TL Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Eier miteinander cremig verrühren. Danach die Eier so klein wie möglich hacken und unter die Masse heben. Aufstrich in die Laugenbrötchen streichen und mit Radieschenscheiben belegen.

2. Kleingeschnittene Kohlrabi-Möhren-Sticks

3. Apfelspalten

4. Selbstgemachte Müsliriegel

Wir haben hier ein einfaches Rezept für selbstgemachte Müsliriegel für dich. Und das Beste: Du kannst sie gleich auf Vorrat machen!

Saisonale Lunchbox Laugenbrötchen

Sommer-Lunchbox

Im Sommer gibt es eigentlich alles im Überfluss. Jede Menge Obst und Gemüse in allen Formen und Farben – hier hast du eher die Qual der Wahl. Wir haben einen konkreten Vorschlag für dich:

1. Herzhafte Muffins mit Tomaten und Erbsen

Unser Rezept für pikante Muffins findest du hier. Unser Tipp: Werde kreativ und lass dich vom Garten, deinem Kühlschrank oder am Bauernmarkt inspirieren – du kannst auch jedes andere saisonale Gemüse in die Muffins schnippeln!

2. Schwarzbeer-Trauben-Spieße

3. Gurkenscheiben mit Kräuterdip

Für den Kräuterdip brauchst du:

  • ½ Becher Sauerrahm
  • ½ Becher Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Basilikum
  • 1 EL Bohnenkraut – du kannst aber natürlich auch alle anderen Kräuter, die dein Kind gerne hat, für den Dip verwenden.

Zubereitung:

Kräuter kleinschneiden und mit den übrigen Zutaten vermischen.

4. Brombeer-Himbeer-Granola

Dafür gibst du einfach lose Himbeeren und Brombeeren in die Dose und garnierst sie mit Granola.

Saisonale Lunchbox Muffins

Herbst-Lunchbox

Im frühen Herbst kannst du mit spätem Obst und Gemüse noch den Sommer nachschmecken, aber auch im Spätherbst wächst noch genügend für eine gut gefüllte, bunte Lunchbox.

1. Flammkuchen Toasty Caprese

Mit diesem Toasty-Rezept kannst du späte Tomaten toll verwerten – schmeckt kalt echt gut.

2. Birnenspalten und dunkle Trauben

3. Cashew-Rosinen-Mix

4. Kürbis aus dem Rohr mit Basilikum-Pesto

Zum Braten im Rohr eignet sich besonders gut Hokkaido- oder Butternusskürbis. Schneide dazu einfach den Kürbis in Spalten und leg sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln. Die Kürbisspalten brauchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 30 bis 40 Minuten.

Und hier unser Pesto-Rezept:

  • 50 Gramm Basilikumblätter
  • 100 ml Olivenöl extra vergine
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • Optional: etwas Sauerrahm/Schmand, Brot; mit Granatapfelkernen und gerösteten Pinienkernen und garnieren

Zubereitung Pesto:

Pinienkerne in der Pfanne vorsichtig goldbraun rösten. Basilikum mit Öl, Zitronensaft und Pinienkernen fein pürieren, bei Bedarf etwas Öl nachgießen. Danach den Parmesan unterheben und mit Salz abschmecken.

Saisonale Lunchbox Flammkuchen Toasty und Kürbis

Winter-Lunchbox

Im Winter musst du vermehrt auf Lagergemüse und -obst zurückgreifen. Macht nichts, es gibt trotzdem jede Menge Möglichkeiten für feine saisonale Lunchboxen. Unser Tipp:

1. Flammkuchen mit Pastinaken und Karotten

Dieses saisonale Flammkuchen-Rezept mit Pastinaken und Karotten lässt du dir am besten am Vortrag schmecken – heb einfach noch etwas für die Jause auf.

2. Gekochte Maroni

3. Apfel-Käse-Spieße

4. Dattel-Energyballs

Unser Rezept für 30 Stück Energyballs … Wie Müsliriegel kannst du auch die Energyballs gleich auf Vorrat machen. Wir wünschen gutes Snacken!

Saisonale Lunchbox Energy Balls

(08.09.2021)

Melde dich zu unserem Tante Fanny Newsletter an