Ratatouille Quiche
Knusprige

Ratatouille Quiche

Rezept bewerten.
Erste Bewertung:

Um deine Bewertung einzutragen wird ein Cookie abgelegt und die IP-Adresse psdeudonymisiert gespeichert.
Bitte lies und bestätige hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Bewerten
3.7 / 5
11 Bewertungen
vegetarisches_Rezept

Ratatouille ist großartig – die wunderbare Komposition von Zucchini, Aubergine, Paprika und Kräutern. Verpackt in Mürbteig wird daraus eine mediterrane Quiche, die sich sehen lassen kann. Das etwas andere Rezept für Ratatouille eben.

  • ca. 55 Min.
  • 200° C
  • 180° C
  • ca. 30 Min.

Zutaten Zutaten für 1 Quiche:

  • 1 Pkg. Tante Fanny Frischer Quiche- & Tarteteig 300g
  • 3 EL Olivenöl + etwas mehr zum Fetten
  • 1 kleine Zucchini in Scheiben geschnitten
  • 1/2 Melanzani (Aubergine) in Scheiben geschnitten
  • je 1/2 roter und gelbe Paprika entkernt in grobe Stücke geschnitten
  • 1/2 Zwiebel geschält, in Spalten geschnitten
  • 200 g getrocknete Tomaten abgetropft
  • 125 g Crème fraîche
  • 3 Eier
  • Salz und Pfeffer gemahlen

Zubereitung:

  1. Schritt 1

    Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen und Teig laut Packungsanleitung vorbereiten.

  2. Schritt 2

    Teig entrollen, kopfüber in die befettete Form legen und Backpapier abziehen. Mit dem überstehenden Teig den Rand verstärken. Backpapier wieder auflegen und mit Blindbackerbsen beschweren.

  3. Schritt 3

    Im Backofen auf unterster Schiene ca. 25 Min. blindbacken.

  4. Schritt 4

    Währenddessen Gemüse zubereiten. Öl in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse darin rösten und abkühlen lassen.

  5. Schritt 5

    Getrocknete Tomaten fein mixen, Creme Fraiche und Eier zugeben und kurz untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Schritt 6

    Blindbackerbsen vom vorgebackenen Quicheboden entfernen und Tomatencreme einfüllen. Das Gemüse darauf verteilen, leicht festdrücken und mit Salz und Pfeffer würzen.

  7. Schritt 7

    Im Backofen erneut ca. 25 Min. fertigbacken. Zur Garnitur mit frischem Thymian bestreuen.

Tipp

Anstatt Olivenöl kann auch das Abtropf-Öl der eingelegten Tomaten verwendet werden.

Weitere passende Rezepte

Pssst... lass dir unsere liebsten Rezepte direkt in dein Postfach schicken.

Pssst... lass dir unsere liebsten Rezepte direkt in dein Postfach schicken.