Pinsa Bufala

Rezept bewerten
Erste Bewertung:

Um deine Bewertung einzutragen wird ein Cookie abgelegt und die IP-Adresse psdeudonymisiert gespeichert.
Bitte lies und bestätige hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Bewerten
5 / 5
3 Bewertungen
vegetarisch

So schnell und einfach wirst du selbst zum Pinsabäcker. Für die knusprige Pinsa Bufala braucht es nicht viel. Tante Fanny Frischer Pinsateig mit geröstetem Kichererbsenmehl und ein paar frische Zutaten, wie Tomaten und Büffelmozzarella und schon genießt du das antike Fladenbrot.

  • 14 - 16 Min.
  • 220° C
  • 200° C
  • ca. 15 Min.

Zutaten für 1 Pinsa :

Zubereitung

  1. Schritt 1

    Teig ca. 15 Minuten vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen und Backofen auf 220 °C Ober und Unterhitze vorheizen.

  2. Schritt 2

    Hände und Arbeitsfläche gut bemehlen. Teig mit bemehlten Händen aus der Packung nehmen.

  3. Schritt 3

    Mit den Händen flachdrücken und vorsichtig an den Rändern bis zur gewünschten Größe und Dicke auseinanderziehen. Verwende hierbei kein Nudelholz, da die Pinsa ansonsten nicht mehr gut aufgehen kann.

  4. Schritt 4

    Gut bemehlten Fladen auf ein Backblech ohne Backpapier legen und auf mittlerer Schiene ca. 7-8 Minuten vorbacken.

  5. Schritt 5

    Anschließend mit Crème fraîche bestreichen und mit Datteltomaten belegen. 2/3 vom Büffelmozzarella in kleine Stücke reißen und damit belegen. Mit Thymian bestreuen.

  6. Schritt 6

    Weitere 7-8 Minuten goldgelb backen. Mit dem restlichen Büffelmozzarella belegen und mit Pfeffer bestreuen.

Tipp

Bunte Dattel-Kirschtomaten bringen etwas Farbe ins Gericht. Anstatt Büffelmozzarella kannst du auch Mozzarella aus Kuhmilch, Burrata oder Feta verwenden!

Weitere passende Rezepte

Pssst... lass dir unsere liebsten Rezepte direkt in dein Postfach schicken.

Pssst... lass dir unsere liebsten Rezepte direkt in dein Postfach schicken.