Kochen mit Köpfchen

Osterzeit mit Kindern – 7 einfache Tipps für schöne Rituale

Der Osterhase kommt! Wir haben für dich 7 Beschäftigungs-Tipps mit denen du die Osterzeit für Kinder besonders schön gestalten kannst.

Schönen Gruß vom Osterhasen! Wenn Meister Lampe zu Ostern vorbeihoppelt, sind die Kinder immer ganz aus dem Häuschen. Und weil‘s ja auch die Osterferien gibt, bedeutet Osterzeit immer auch ganz viel Familienzeit. Wir haben für dich sieben easy Tipps, wie du dein Ostern zu einem wunderschönen Familienfest machen kannst.

1. Gemeinsam Eier färben in der Osterzeit

Wir finden ja: Eier selbst zu färben bringt einen so richtig in österliche Vorfreude. Richtig satte, kräftige Farben erhältst du, wenn du zum Eierfärben die handelsüblichen Farben im Sackerl kaufst. Mit selbstgemachten Farben ist das Ergebnis zwar weniger farbintensiv, dafür aber umweltfreundlicher und für die Kiddies auch aufregender. Also her mit Spinat, Rotkraut und Co.! Wie du Eier mit Naturmaterialien färbst, kannst du in unserem Blog-Artikel Wenn ein Hase Eier bringt nachlesen. Besonders kreativ wird’s, wenn ihr eure Eier mit Filzstiften, Wasserfarben oder Fingerfarben bemalt. Das können außerdem auch die Kleinen schon völlig selbstständig machen.
PS: Wenn du an der Stelle gleich noch wissen willst, wie diese Tradition entstanden ist, dann schau dir unseren Beitrag Endlich Ostern an.

Kochen mit Kindern in der Osterzeit

2. Kinderleichte Osterleckereien backen

Backe, backe Osterkuchen! Kinder lieben es, in der Küche mitzuhelfen. Und weil wir bei Tante Fanny gerne über neuen Rezepten brüten, haben wir ein paar einfache Rezepte entwickelt, bei denen du die Kiddies voll einbeziehen kannst. Unsere Süßen Blätterteighäschen können die Kinder dann stolz in der Osterzeit bei der gemeinsamen Kaffeejause servieren – süße Quality-Time für die ganze Familie. Was ihr auch noch gemeinsam backen könnt: unser Süßes Osterlamm, unsere Oster-Grießtarte mit Marillenmarmelade oder unsere Blätterteighasen mit Mohnfüllung.

3. Zusammen basteln

Wir haben hier zwei einfache Basteltipps, für die ihr nur Dinge braucht, die eigentlich jeder daheim hat.

Osterhase & Osterküken

Aus Klopapierrollen könnt ihr mit farbigem Tonpapier (oder auch selbst bemaltem weißen (Drucker)papier) süße Osterhasen oder Osterküken basteln. Dazu einfach die Rolle rundherum mit gelbem oder braunem Papier bekleben. Vorne an die Rolle kommt der Kopf des Osterhasen oder -kükens. Augen und Schnabel bzw. Schnauze könnt ihr entweder aufmalen oder ebenfalls ausschneiden und aufkleben. Unter die Rolle klebt ihr die Füße.

Bunte Eier

So bastelt ihr eure Osterdeko ganz einfach selbst und habt die ganze Osterzeit etwas davon. Eier ausblasen und mit einer Stopfnadel (die länger sein sollte, als das Ei) ein schönes Band doppelt durchziehen und unten verknoten. Ein Tipp oder besser gesagt zwei zum Eierausblasen: Das Loch unten sollte größer sein, als das oben und wenn ihr den Dotter anstecht, geht das Ei viel leichter raus. Wie ihr das Ei verziert, bleibt der Fantasie überlassen. Etwas Inspiration: ihr könnt es mit Seidenpapier bekleben, mit Finger-, Wasserfarben oder Filzstiften bemalen, mit Pailetten, Kristallen, ausgestanzten Tonpapierfiguren, Federn, Pompons oder getrockneten Blumen verzieren oder ein Mosaik aus bunten Eierschalen aufkleben.

Osterbastelei

4. Schreibt dem Osterhasen

Der Osterhase hat tatsächlich eine Postadresse. Jetzt könnt ihr nicht nur mehr dem Christkind schreiben, sondern auch ans Osterhasenpostamt in Deutschland. Die Briefe bekommt Hanni Hase. Und hier ist ihre Adresse:

Hanni Hase
Am Waldrand 12
27404 Ostereistedt

Besonders cool ist, das jeder Brief garantiert beantwortet wird. Hanni Hase berichtet darin, was im Osterpostbüro los ist und schickt auch eine kleine Überraschung mit. Dafür muss der Brief allerdings spätestens eine Woche vor Karfreitag im Osterhasenpostamt ankommen.

5. Gemeinsam einen Osterstrauch binden

Ein sehr, sehr traditionelles Ritual – gemeinsam einen Osterstrauch aus Palmkätzchen binden. Die Zweige gibt’s entweder am Bauernmarkt, beim Floristen oder selbst gesammelt in der freien Natur bei einem Osterspaziergang. Wenn ihr den Strauch in eine Vase stellt, könnt ihr eure selbst gebastelten Eier dranhängen. Oder ihr knotet Streifen aus bunten Krepppapier an die Zweige.

Eiersuche

6. Ein kleines Osterfeuer anzünden

Ein Osterfeuer ist nicht nur ein Highlight für Kinder. In vielen Orten gibt es öffentliche Osterfeuer, ihr könnt aber auch im eigenen Garten in eurem eigenen Tempo ein kleines Lagerfeuer entfachen. Besonders schön wird es, wenn ihr über den Flammen ein paar Würstchen oder Stockbrot röstet. Das gelingt übrigens mit unserem Frischen Blech-Pizzateig besonders gut.

7. Osterspiele im Freien

Endlich Frühling! Zu Ostern zieht’s uns wieder raus in die Natur. Dazu passend haben wir für euch ein paar flotte Osterspiele:

Ostereier suchen

Versteck einfach ein paar Holz-, Schoko- oder Plastikostereier überall im Garten oder im Park. Dann können die Kinder auch schon lossausen und die Eier suchen. Damit es spannend bleibt, könnt ihr die Regeln von Spiel zu Spiel abändern. Entweder gewinnt das Kind mit den meisten Eiern, das Kind das das rote Ei findet, das Kind das das kleinste Ei findet, usw.

Eierlaufen

Mit einem hartgekochten Ei auf einem tieferen Esslöffel geht’s so schnell wie möglich einen vorher abgesteckten Parcours entlang. Sieger ist, wer zuerst mit dem Ei am Löffel im Ziel ankommt.

Oster-Schnitzeljagd

Osternesterlsuche mal anders. Veranstaltet eine Schnitzeljagd, an deren Ende der Hasenschatz wartet. Arbeitet mit kleinen Zetteln, auf denen Hinweise stehen oder mit Kreidepfeilen an Boden und Wänden. Macht großen Spaß!

PS: Falls ihr wetterbedingt auf Schlechtwetterprogramm umschalten müsst, haben wir hier einen Tipp für euch. Ab ins Kino – dort läuft nämlich passend zu Ostern Die Häschenschule 2 – Der große Eierklau.

Osterzeit mit der Familie

(17.02.2022)

Melde dich zu unserem Tante Fanny Newsletter an