Osterkranz

Osterkranz mit Eierlikörfüllung

5 / 5
(16 Bewertungen)
vegetarisch

Ein schneller Osterkranz aus Hefeteig ist am Ostertisch gerne gesehen. Mit Eierlikörfüllung wird er zum besonderen Genuss. Wir zeigen dir mithilfe unserer Video-Anleitung, wie du den Osterkranz selbst backen kannst. Das ideale Rezept für den nächsten Osterbrunch, ein Fest mit Freunden oder einfach zum Kaffee.

  • ca. 25 Min.
  • 180° C
  • 160° C
  • ca. 30 Min (+ Kühlzeit)

Zutaten:

  • 1 Pkg. Tante Fanny Frischer Germteig mit Butter 500 g
  • 1 Ei zum Bestreichen verquirlt
  • 50 g gehobelte Mandeln oder Hagelzucker zum Bestreuen
  • für die Eierlikörcreme:

    • 300 ml Milch
    • 100 ml Eierlikör
    • 1 Pkg. Vanille-Puddingpulver
    • 50 g Zucker
    • 200 ml Schlagobers (Sahne)
    • 1 Pkg. Sahnesteif

Zubereitung

  1. Schritt 1

    Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Schritt 2

    Teig direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten und mit dem mitgerollten Backpapier direkt am Backblech entrollen.

  3. Schritt 3

    Teig der Länge nach in drei gleich große Streifen schneiden. Jeden Streifen zu einem Strang einrollen. Teigstränge zu einem Zopf flechten, etwas in die Länge ziehen und zu einem Kranz verschließen. Mit Ei bestreichen und mit Mandeln bestreuen.

  4. Schritt 4

    Im Backofen ca. 25 Min. auf mittlerer Schiene goldbraun backen. Vollständig auskühlen lassen.

  5. Schritt 5

    Währenddessen Milch aufkochen. Eierlikör mit Puddingpulver und Zucker glattrühren und in die heiße Milch einrühren. Zu einem festen Pudding kochen, mit Frischhaltefolie abdecken und auskühlen lassen.

  6. Schritt 6

    Nach dem Auskühlen Schlagobers halb steif schlagen, Sahnesteif einrieseln lassen und zu festem Schlagobers weiterschlagen. Pudding gut durchrühren und Schlagobers luftig unterheben.

  7. Schritt 7

    Krank horizontal halbieren und mit der Eierlikörcreme füllen. Bis zum Verzehr kalt stellen.

Tipp

Für eine Zubereitung ohne Alkohol kannst du Eierlikör einfach durch Milch ersetzen und 1 Pkg. Vanillezucker dem Pudding zugeben.

Weitere passende Rezepte

Deine Bewertung:

Erste Bewertung:

Um deine Bewertung einzutragen wird ein Cookie abgelegt und die IP-Adresse psdeudonymisiert gespeichert.
Bitte lies und bestätige hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Bewerten

Pssst... lass dir unsere liebsten Rezepte direkt in dein Postfach schicken.

Pssst... lass dir unsere liebsten Rezepte direkt in dein Postfach schicken.