Grieß-Marillenkuchen Hefeteig

Grieß-Marillenkuchen

4.3 / 5
(15 Bewertungen)
vegetarisch
  • ca. 30 Min.
  • 180° C
  • 160° C
  • ca. 30 Min.

Zutaten für 1 Grieß-Marillenkuchen:

Zubereitung

  1. Schritt 1

    Milch aufkochen und Weizengrieß unter Rühren einrieseln lassen. Etwa 3 Minuten unter Rühren köcheln lassen, bis der Grießbrei eindickt. Topf vom Herd nehmen.

  2. Schritt 2

    2 EL Zimt-Zucker in den Grießbrei einrühren und überkühlen lassen, währenddessen gelegentlich umrühren.

  3. Schritt 3

    Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  4. Schritt 4

    Teig direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten, mit dem mitgerollten Backpapier entrollen und in eine eckige Backform (20 x 30 cm) legen. Mit dem überstehenden Teig den Rand verstärken und den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen.

  5. Schritt 5

    Grießbrei gleichmäßig auf dem Teig verteilen und Marillenviertel hineinstecken.

  6. Schritt 6

    Im Backofen ca. 30 Min. goldbraun backen. Restlichen Zimt-Zucker über den gebackenen Kuchen streuen und bis zum Verzehr vollständig auskühlen lassen.

Tipp

Tipp:

Tausche je nach Jahreszeit die Marillen durch deine Lieblingsfrüchte aus. Besonders gut eignet sich anderes Steinobst wie z.B. Pfirsiche oder Nektarinen. Aber auch Kirschen, Beeren oder Äpfel!

Weitere passende Rezepte

Deine Bewertung:

Erste Bewertung:

Um deine Bewertung einzutragen wird ein Cookie abgelegt und die IP-Adresse psdeudonymisiert gespeichert.
Bitte lies und bestätige hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Bewerten