vegane Apfeltarte

Vegane Apfeltarte

Rezept bewerten.
Erste Bewertung:

Um deine Bewertung einzutragen wird ein Cookie abgelegt und die IP-Adresse psdeudonymisiert gespeichert.
Bitte lies und bestätige hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Bewerten
4.8 / 5
6 Bewertungen

Diese vegane Apfeltarte hat nicht nur einen knusprigen Teigboden, sondern auch eine wunderbar mürbe Teighaube. Mit dem klassischen Gittermuster ist unsere vegane Apfeltarte nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ein wahres Highlight!

  • ca. 40 Min.
  • 190° C
  • 180° C
  • ca. 30 Min

Zutaten für 1 Tarteform (Ø 24 cm):

Zubereitung:

  1. Schritt 1

    Backofen auf 200 °C vorheizen und Mürbteig laut Packungsanleitung vorbereiten. Eine Tarteform (ø 24-26 cm) mit etwas Öl fetten.

  2. Schritt 2

    Die Äpfel mit dem Zitronensaft beträufeln, mit Nüssen, Rosinen, Vanillezucker und Zimt vermischen.

  3. Schritt 3

    Mürbteig mit dem mitgerollten Backpapier entrollen. 1/3 vom Teig wegschneiden und zur Dekoration zur Seite legen. Übriges Teigquadrat in die befettete Form legen, mit dem überstehenden Teig die Ränder auskleiden. Die Apfelmischung auf dem Teig verteilen und ein wenig andrücken.

  4. Schritt 4

    Den Teig zur Dekoration in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden und in Gitterform auf die Füllung legen. Mit veganer Milchalternative bestreichen.

  5. Schritt 5

    Die Tarte im Backofen auf einem Gitter auf unterster Schiene ca. 40 Min. goldbraun backen.

Tipp

Allergiker können die geriebenen Nüsse ohne Ersatz weglassen.

Weitere passende Rezepte

Pssst... lass dir unsere liebsten Rezepte direkt in dein Postfach schicken.

Pssst... lass dir unsere liebsten Rezepte direkt in dein Postfach schicken.