Mandeln

Mandeln sind die Samen eines Baumes, der mit Marillen und Pfirsichen verwandt ist. Sie ist im Nahen Osten beheimatet und besitzen eine feste, ovale, hellbraune äußere Schale, die an einem Ende spitz zuläuft. Der Mandelkern ist von einer dunkelbraunen Haut umhüllt, die man durch Blanchieren entfernt. Gemahlene Mandeln sind die Grundlage vieler Kekse und Kuchen und werden gerne für Nachspeisen eingesetzt. Marzipan besteht aus Mandeln.

Mit Mandeln kannst du auch Herzen erobern, so wie mit dem Blätterteigherz mit gehackten Mandeln.

Marille

Marille ist der österreichische Begriff für Aprikose. Sie entfaltet ihr volles Aroma wenn Sie rötlich ist. Marillen reifen nach dem Ernten nach.

Frische Marillen schmecken besonders gut in diesem Topfen-Marillen-Strudel.

Marzipan

Aus geschälten, geriebenen Mandeln und höchstens 50 % Zucker wird Rohmarzipan hergestellt.

Muskatnuss

Die Muskatnuss stammt aus den Tropen und und ist der Samenkern eines Baumes. Sie wird gerne in geringen Mengen in der pikanten wie auch in der süßen Küche verwendet, wirkt appetitanregend, verdauungsfördernd und stärkt den Magen. Die getrocknete, gemahlene Samenblüte ist ein eigenes Gewürz.